Waldläufer - Wildlife

Los ging´s diesmal mit dem Zug vom Bahnhof Neustadt in Dresden nach Schmilka - in die "Wildnis" des Nationalparks. Da wir für den nächsten Morgen eine anspruchsvolle Kletterpartie geplant hatten, sahen wir uns am Abend die Stiege schon einmal an und die Mutigsten unter uns erklommen sie bereits.

Nach unserer ersten gemeinsamen Nacht in einer Boofe sammelten wir unsere sieben Sachen zusammen und machten uns auf den gleichen Weg wie am Vorabend. Doch bevor wir an der Rübezahlstiege angekommen waren, erwartete uns an ihrem Fuß noch eine eisige Höhle. Obwohl es außerhalb bereits sehr warm war lag in ihr noch Schnee und der Boden wurde von Eis überdeckt.

Nach dieser Erfrischung war die Kletterei mit den schweren Rucksäcken nur noch halb so schweißtreibend. Doch oben angekommen gab es bereits die erste Schokoladenpause. Unser Jungs-Karten-Team führte uns den restlichen Tag und brachte uns sicher bis zur nächsten Übernachtungsstelle nahe der Idagrotte.

 

Am kommenden Morgen kitzelten uns gegen Mittag die Sonnenstrahlen an der Nase und trieben uns aus den Schlafsäcken. Ein ausgiebiges Frühstück verlieh uns die Kraft um nach Bad Schandau und damit auch zurück in die Zuvilisation zu marschieren.

 

Dirk


Eigene Templates sind besser - REDAXO