Nikolaus wartete einen Tag länger auf dem Waldspielplatz

Letzten Sonntag war es wieder soweit: der 8. Nikolausspaziergang lockte über 100 Kinder mit ihren Eltern in den Albertpark in Dresden. In Kooperation mit dem Waldspielplatz und dem Spielmobil Wirbelwind gestaltete die Naturschutzjugend Dresden einen 2,6 km langen Spaziergang mit 6 Stationen.

WeihnachtskartenNeben Bastelaktionen wie Weihnachtskarten stempeln, zeigten die zahlreichen Teilnehmer/-innen an aktiveren Stationen sportlichen Einsatz: der Wolfshügel wurde blind erklommen, gegen Borkenkäfer im Wald gekämpft und ein Waldparcours in Windeseile absolviert. Kopf und Fingerspitzengefühl waren auch beim Tasten der befüllten Fühlkästen und dem Erraten von Tierspuren im Wald gefragt.

Wolfshügel

Borkenkäfer

 

 

 

 

 

 

 

Nikospaz2014Kurz vor dem Ziel auf dem Waldspielplatz wartete noch der Nikolaus, der extra für die Kinder noch einen Tag länger geblieben war, obwohl er den Tag zuvor schon einiges zu tun hatte. Im Ziel konnte man sich von den „Strapazen“ bei Punsch und heißer Suppe erholen, am Lagerfeuer Knüppelkuchen backen und wenn die Kräfte neu gebündelt waren, sich aktiv beim Schminken, Bastenln und Weihnachts-Buttons gestalten beteiligen.

Um auch im nächsten Jahr zum 9. Nikolausspaziergang wieder viele Kinder begrüßen zu können sucht das Organisationsteam schon jetzt fleißige Helfer/-innen. Meldet euch bei uns :)

Eigene Templates sind besser - REDAXO